Rezension: "Black Blade - Die helle Flamme der Magie" von Jennifer Estep


Titel: Black Blade
Untertitel: Die helle Flamme der Magie
Autor: Jennifer Estep
Verlag: ivi
Einband: Klappenbroschur
Seitenzahl: 336
Genre: Urban-Fantasy
Erscheinungsdatum: 04. Oktober 2016
Preis: 14,99€ (Kaufen? Hier)
Band 3 einer Trilogie (Rezension zu Band 1 und Band 2)


Vielen Dank an den Piper-Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares! :)

Inhalt:
Als Diebin hat Lila Merriweather eine Begabung für drei Dinge: Erstens, sich in den Schatten zu verbergen. Zweitens, überall unbemerkt einzubrechen. Und drittens, Geheimnisse zu lüften. Diese Talente kommen ihr auch bei ihrer Arbeit als Bodyguard der Sinclair-Familie zugute - immerhin eine der mächtigsten magischen Mafiafamilien in Cloudburst Falls. Jeder weiß, dass Victor Draconi sie und die anderen Familien einkassieren will - und vorhat, jeden einzelnen Sinclair umzubringen. Doch was niemand weiß, ist, dass Lila ihm auf den Fersen ist. Auf keinen Fall wird sie zulassen, dass der Mann, der ihre Mutter getötet hat, weiteren Menschen, die ihr etwas bedeuten, Schaden zufügt. Nicht so lange es noch Häuser gibt, in die sie einbrechen kann, nicht so lange es noch Dinge gibt, die sie stehlen muss und besonders nicht so lange Devon Sinclair an ihrer Seite kämpft ...

Leseeindrücke: "Wie Monde so silbern" von Marissa Meyer

Hallo und herzlich Willkommen zu einer neuen Rubrik - schon wieder ;O

Schon lange habe ich das Problem Bücher zu lesen und meine Meinung kundtun zu wollen, aber keine Rezension schreiben zu können - aus den verschiedensten Gründen. Am häufigsten weil ich einfach keine Zeit habe, verständliche, ausdrucksstarke Sätze zu formulieren aber zum Beispiel auch, wenn es sich um Fortsetzungen von Reihen handelt, bei denen ich die Vorgänger nicht rezensiert habe oder wenn ich einfach nicht genug zu sagen habe, um eine lange Rezension zu verfassen. Vor Kurzem habe ich endlich eine gute Lösung gefunden: Leseeindrücke :)


Quelle: Hier
Das Ganze wird so ablaufen, dass ich während des Lesens eine Art Tagebuch führe. Wenn mir etwas auffällt, schreibe ich es auf und notiere mir die entsprechende Seitenzahl. Es wird also mal mehr und mal weniger sein, je nachdem wie sehr mich ein Buch inspiriert. Zusätzliche werde ich in regelmäßigen Abständen in ein Diagramm eintragen, wie spannend ich das Buch gerade finde - ein Spannungsdiagramm also in Abhängigkeit von der Seitenzahl :) Ich denke man kann das Ganze auch als Kurzrezension auffassen, da man sicher einen guten Eindruck vom Buch bekommt und ich auch eine Sterne-Bewertung abgebe. Nur ist es für mich halt weniger Arbeit, da ich beim Beenden des Buches auch den Blogpost fast fertig habe. Ärgere mich echt, das nicht schon früher eingeführt zu haben!

So, genug Information! Los geht´s, mit dem ersten Buch und zwar "Wie Monde so silbern" von Marissa Meyer. Es ist der erste Band der Luna-Chroniken und am 17.06.2015  im Carlsen-Verlag erschienen. Spoiler sollten nicht enthalten sein.

The Mondaytalk: Was hältst Du von Büchermessen?

Puhh, gerade noch rechtzeitig - in ein paar Minuten ist Dienstag! :O

Heute geht es in die sechste Runde des Mondaytalks und wohl auch in die Letzte. Die zehn Beiträge wollte ich anfangs unbedingt vollkriegen, aber langsam fallen mir und den anderen Mondaytalkern keine Themen mehr ein und außerdem ist diese Gebundenheit irgendwie doof. Ausgerechnet montags habe ich meistens keine Zeit ;D Ich hoffe, euch hat diese kurze Phase trotzdem gefallen.
Zum Abschluss wollen wir das aktuelle Thema Buchmessen behandeln. Deutschland hat diesbezüglich viel zu bieten: Es gibt nicht nur die jährlichen Messen in Leipzig und Frankfurt, sondern noch viele mehr. Fast jeder Buchliebhaber war wohl schon einmal zu Besuch oder überlegt dies noch zu tun. Aber was genau macht man da? Und lohnt es sich denn wirklich?

Rezension: "Goddess of Poison - Tödliche Berührung" von Melinda Salisbury

Goddess of Poison - Tödliche Berührung

Titel: Goddess of Poison
Untertitel: Tödliche Berührung
Autor: Melinda Salisbury (Engländerin)
Verlag: Bloomoon Verlag
Einband: Hardcover
Seitenzahl: 352
Genre: Mystery
Erscheinungsdatum: 19. September 2016
Preis:  17,99 € (Kaufen? Hier)
Band 1 einer Reihe


Vielen Dank an den Bloomoon-Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares! :)

Inhalt:
Die siebzehnjährige Twylla ist kein Mädchen wie jedes andere: Sie ist die Verkörperung der Großen Göttin und wird als solche im ganzen Land verehrt - außerdem ist es ihr bestimmt, einmal den Kronprinzen zu heiraten. Doch ihr göttliches Schicksal bringt auch eine schreckliche Verpflichtung mit sich: Jeden Monat muss sie tödliches Gift trinken, gegen das nur sie, als göttliche Inkarnation, immun ist. Doch jeder, der Twylla berührt, wird von dem Gift infiziert und stirbt.
Twylla ist der einsamste Mensch der Welt. Wer kann schon ein Mädchen lieben, das regelmäßig Verbrecher und Verräter durch seine Berührung hinrichtet? Vor der alle erschrocken zurückweichen, sobald sie einen Raum betritt? Sogar der Kronprinz, der ja einmal ihr Mann werden soll, meidet sie. Doch alles ändert sich, als Twylla ein neuer Wächter zur Seite gestellt wird. Mit frechem Grinsen und unangemessenen Bemerkungen zieht der junge Mann alles, woran Twylla geglaubt hat, in Zweifel. Ist ihre Heirat mit dem Prinzen wirklich vom Schicksal vorherbestimmt? Ist sie tatsächlich die Verkörperung einer Gottheit? Und nicht zuletzt: Was hat es mit dem schrecklichen Gift auf sich, das auf alle, außer auf Twylla, eine tödliche Wirkung hat?

Bücherstatistik September 2016

Hallo! Wie geht´s, wie steht´s? :D

Ach du liebe Güte, es ist schon Oktober :O Wie schnell dieses Jahr vergeht ... Heute habe ich zum achten Mal meinen Lesemonat und meine Neuzugänge für Euch und zwar nachträglich für den September. Eigentlich war dieser Blogbeitrag hier schon lange fertig geschrieben und heute ergänze ich vor dem Hochladen nur noch die "Einleitung". Wieso? Ich versuche momentan alles, um die Abstände zwischen meinen Beiträgen möglichst gleich zu lassen, sodass Ihr euch ein bisschen darauf einstellen könnt, wann etwas Neues kommt. Ich finde es einfach blöd, wenn innerhalb von zwei Tagen mehrere Beiträge kommen und dann tagelang gar nichts ... Ich hoffe, Euch ist das so auch lieber ;*

The Mondaytalk: Liest Du Bücher parallel?

Hallo, meine Lieben!

Ich hoffe Ihr hattet heute allen einen schönen Feiertag und seit gut ausgeruht für die restliche Woche. Zum Abschluss des verlängerten Wochenendes haben wir euch mal wieder einen Mondaytalk vorbereitet. Heute lautet die Frage, ob wir (gerne) Bücher parallel lesen. Also, ob wir zum Beispiel jeden Tag 30 Seiten in dem einen und nochmals 30 Seiten in einem anderen Buch lesen und kontinuierlich in beiden vorankommen. Mehr muss man da glaub ich nicht erklären, also viel Spaß beim Lesen! :)